· 

Der erste Geburtstag - Planung, Essen, Dekoideen, Geschenketipps

[Werbung wegen Markennennungen und Affiliate-Links (mit einem * markiert)]

Ganz abgesehen davon, dass natürlich jeder Geburtstag des eigenen Kindes eine wahnsinnig emotionale Sache ist (denn sobald man Mutter ist, klingt das Wort Geburtstag plötzlich auch ganz anders, finde ich, nämlich wie GEBURTS-Tag, also man denkt tatsächlich mit allen dazugehörigen Emotionen an den Tag der Geburt zurück und ich persönlich weiß alles noch, als wäre es gestern gewesen…) ist so ein Ereignis doch auch immer eine logistische Mammutaufgabe. Besonders wenn man wie ich so schlau war, beide Male im selben Monat schwanger zu werden und somit zwei Julikinder mit sagenhaften 8 Tagen Abstand zwischen den Geburtstagen zu fabrizieren. Hust.

 

Deshalb spare ich mir jetzt schweren Herzens den emotionalen Erguss à la „Buhuhu, mein Baby ist kein Baby mehr, das erste Jahr ging so schnell um, #pleasestopgrowingupsofast und so weiter“ – das hab ich ja eh schon alles in meinen 9-Monats-Post gepackt – und erfreue euch stattdessen diesmal mit Nützlichem rund um das Thema erster Geburtstag.

Planung

Zu allererst stehen natürlich ein paar Fragen im Raum, die es für sich selbst zu klären gilt:

  • Wer wird alles eingeladen?
  • Wird es zwei Termine für Familie und Freunde geben oder alle auf einmal?
  • Wird ggf. direkt unter der Woche gefeiert oder am Wochenende nachgefeiert?
  • Old school mit Einladungskarten oder modern per WhatsApp-Gruppe einladen?

In unserem Fall hatte Louis dieses Jahr an einem Donnerstag Geburtstag und für mich war klar, ich möchte gerne Freunde und Familie trennen, einfach aus Platzgründen und weil so auch unter der Woche schon eine kleine Feier stattfinden konnte.

 

Am eigentlichen Geburtstag hat Louis also den Vormittag nur mit seiner Schwester, Mama und Papa (der genau von da an zwei Monate Elternzeit genommen hat und so dabei sein konnte) verbracht, und dann für nachmittags seine zwei Best Baby Buddys eingeladen mit dazugehörigen Müttern/Eltern. Der Tag war super schön und gemütlich und durch die geringe Anzahl der Gäste auch überhaupt nicht stressig. Würde ich immer wieder so machen.

 

Für den darauffolgenden Samstag haben wir uns für ein Familienfest bei uns im Garten im engsten Kreis entschieden, der bei uns aber nicht gerade klein ist: Louis‘ Großeltern beider Seiten, alle Onkels/Tanten, seine Paten und auch die Paten meines Mannes und mir waren eingeladen. Insgesamt kamen wir so auf knapp 20 Personen plus Kinder. Auch diese Feier war toll, allerdings für Louis mit der Geschenkeflut und so vielen Leuten auch ziemlich anstrengend, was man abends sehr gemerkt hat. Aber da muss man halt durch, wenn man Geburtstag hat. :D

 

Was die Art der Einladung angeht, halte ich es so: die Taufe sowie der erste Geburtstag sind für mich so besondere Ereignisse, dass ich das irgendwie mit einer persönlich gestalteten Einladungskarte festhalten wollte, die ich mit einem süßen Foto online bei dm (Werbung weil Markennennung. Möööp.) habe machen lassen. Eine zusätzliche Whatsapp-Gruppe zur Übermittlung einer Wunschliste oder auch zur Organisation, wer eventuell noch einen Kuchen mitbringen möchte etc., schadet ja aber nicht. Bei allen darauffolgenden Geburtstagen finde ich eine Whatsapp-Gruppe völlig ausreichend, bzw. geht es ja ab der Kindergartenzeit spätestens mit den obligatorischen Motto-Kindergeburtstagen (Frozen, Cars und Konsorten) los, wo man in den meisten bestellbaren Partysets sowieso auch gleich passende Einladungen mit hinterhergeschmissen bekommt, die man dann verwenden kann, wenn man die Papiervariante bevorzugt.

Wenn das alles steht, fehlen zur Vorbereitung noch folgende Punkte:

  • Was soll es zu Essen geben?
  • Wie soll die Dekoration aussehen?

Essen

Sowohl bei der kleinen als auch bei der großen Feier war der zeitliche Rahmen von 15 bis 18/19Uhr gesteckt, also die typische Kaffee&Kuchen-Zeit. Ein Abendessen haben wir nicht eingeplant, was die Organisation extrem erleichtert hat.

 

Was es bei der Party für die kleinen Gäste gegeben hat, könnt ihr hier sehen:

  • zuckerfreie Bananen-Apfel-Muffins       (die kleinen mit versteckter Blaubeere drin)
  • dreierlei Blätterteigschnecken (Salami/Tomatenmark/Oregano/Mozzarella, Pesto/Pinienkerne/Feta und Räucherlachs/Dill/Frischkäse)
  • verschiedenes Obst zum Naschen in Bechern mit Pickern             (Heidelbeeren, Erdbeeren, Trauben...)
  • zwei kleine Kuchen                  (Käsekuchen aus der Tiefkühltheke (hust) und ein Beeren-Sahne-Kuchen, also minimaler Aufwand :D)

Es wurde bis auf ein paar der Muffins (weil die zwar sehr gesund sind, aber zugegebenermaßen Leute, die anderes gewöhnt sind, die natürlich nicht so geil finden wie ihre zuckerhaltigen Verwandten, so dass man davon jetzt nicht unbedingt mehr als einen essen muss, wenn man älter als 3 ist) alles ratzeputz aufgegessen. Den Kleinen haben aber auch die Öko-Muffins gemundet.

 

Am Wochenende wurden essensmäßig schon andere Geschütze aufgefahren, wobei ich sagen muss, dass ich zwecks Kuchen wahnsinnig viel Unterstützung von lieben Omas und Tanten bekommen habe, sonst hätte ich das zeitlich gar nicht geschafft:

  • große und kleine Vanilla-Blueberry-Muffins (mit Zucker!!!)
  • Brownies (nach diesem Rezept von Sallys Blog)
  • ein kleiner Herz-Schokokuchen mit Beerendeko nur für Louis <3
  • ein kleiner Beeren-Sahnekuchen
  • Beeren-Trauben-Spieße
  • Käsekuchen
  • Erdbeersahne-Torte
  • Spaghettieis-Torte                                                               (die letzten drei wurden leider nicht fotografisch festgehalten, weil die von den Gästen mitgebracht wurden und dann schon zu viel Trubel war, um in Ruhe zu fotografieren)

Hier war jede Menge übrig, wurde aber in den folgenden Tagen mit vereinten Kräften fast alles noch vernichtet. Fragt nicht, wie das meine Waage findet…

 

Als die Feier langsam zu Ende ging und vor allem die Kleinsten wieder Hunger bekamen, gab es ganz schlicht etwas Toast mit Wienerle und die Erwachsenen haben dann wohl zuhause gegessen oder waren sowieso noch pappsatt von den ganzen Schlemmereien. Wir für unseren Teil haben uns abends, nachdem die Kinder im Bett waren und das Chaos beseitigt war, eine Bestellung bei unserem weltbesten, frischsten und leckersten Burger-Lieferdienst Mama Jackson's inklusive Sweet Potatoe Fries gegönnt. Das hamma uns verdient…

Dekoideen

Was die Deko angeht, habe ich mich diesmal für meine Verhältnisse a) sehr zurückgehalten und b) meine monkige „Alles-muss-exakt-den-selben-Farbton-haben“-Mentalität ein bisschen runtergeschraubt und mich nur an der Farbfamilie Blau/Türkis/Mint orientiert, weil ich einfach nicht alles genau so gefunden habe, wie ich es gerne gehabt hätte. Ich finde, es sah insgesamt trotzdem ganz stimmig aus.

Mein persönliches Deko-Highlight ist ja die *Fotogirlande mit monatlichen Fotos aus dem ersten Jahr, die ich so toll finde, dass sie sogar jetzt Wochen später noch über dem Küchendurchgang hängt. Im Schnelldurchlauf zu sehen, wie aus so einem kleinen hilflosen Bündel Mensch in so kurzer Zeit ein Wesen mit ganz eigener Persönlichkeit wird, das wie man eindrücklich sieht, schon ab dem 10. Monat verhindert, brauchbare *Milestone-Cards-Bilder zu machen, ist schon beeindruckend und hat mir beim Basteln auch ein kleines Tränchen entlockt. Aber genug davon Muddi, das sollte ja ein informativer Blogpost werden…!

 

Seinen Hochstuhl habe ich für den Geburtstagsmorgen mit einem *1er-Folienballon und einem *"I am one"-Schriftzug dekoriert, der überraschend lange von Louis verschont wurde (heißt, er hat fast den ganzen Tag überlebt und wurde dann mit großem Spaß abends zerrissen :D). Ansonsten gab es zusammengewürfelt noch ein paar farblich passende normale Ballons, Sternchen-Tischdecken, Pappteller, Servietten und Plastikbecher mit Chevronmuster und last AND least eine Krone, die es nie auf seinen Kopf geschafft hat, weil Babys auf so nen Scheiß einfach keinen Bock haben (nicht empfehlenswert, daher kein Link). Für die Geburtstagskuchen kam an beiden Tagen jeweils eine *Zahlenkerze (die silberne ist abgeblättert, daher nur eine Empfehlung für die blau-weiße) zum Auspusten(-Lassen) drauf. Das war’s schon mit Deko.

 

Zu guter letzt ein auch nicht ganz unwichtiger Punkt an so einem Kindergeburtstag:

  • Was kann man schenken?
  • Was kann man sich von Freunden/Verwandten wünschen?

Geschenketipps

Mit dem zweiten Kind lernt man ja bekanntlich ein bisschen was dazu und so habe ich mir diesmal schon frühzeitig Gedanken gemacht, was Louis denn mit einem Jahr (oder auch später) so gebrauchen könnte und es immer, wenn mir etwas eingefallen ist, auf eine Liste gepackt (wer mich kennt, weiß, dass ich ohnehin ein Listen-Fetischist bin) – so konnte ich, wann immer jemand nach Inspiration gefragt hat, entweder ein paar Vorschläge machen, die ins Budget passen oder noch einfacher, den Link rausschicken, so dass auf unserem Geschenketisch dieses Jahr wirklich nur für uns sinnvolle Sachen gelandet sind, an denen Louis bestimmt lange Freude haben wird und die wir noch nicht hatten.

 

Unten seht ihr die milden Gaben, die unser Sohnemann von uns selbst und von allen lieben Freunden und Verwandten erhalten hat. Ich hoffe, ich habe nix vergessen, aber es ist natürlich so gut wie alles schon längst in Benutzung und für die Fotos habe ich versucht, alles noch einmal zusammenzusammeln... Manches ist auch nicht auf den Fotos, weil es gerade in der Wäsche oder schon eingepackt für den kommenden Urlaub war - ein genauerer Blick in die Links lohnt sich also.

 

Bällebad: *Meowbaby 90X30 Kinder Bällebad Kugelbad + 200 Bälle Handmade In EU, hellgrau

 

Holz-Spielzeug

Motorikwürfel klein: *Eichhorn 100002235 - Kleines Spiele-Center inklusive Motorikschleife, Uhr, Motorikspiel, Drehspiel und 5 Steckbausteinen, 20x20x37cm, Birkenholz

Pastell Motorikwürfel groß: *Unbekannt Motorikwürfel Tierfreunde aus Holz XXL inklusive Kochplatten von SUN

Kugelbahn mit Autos: *LITTLE DUTCH 4367 Kugelbahn Auto-Rennbahn aus Holz mixed stars mint

Holzauto: *LITTLE DUTCH 4363 Holz Auto Van mixed stars mint

Bauklötze im Eimer: *LITTLE DUTCH 4413 50 Holz-Bauklötze in Box adventure blau

Legepuzzle aus Holz: *Kindsgut Holzpuzzle, Motorik-Spielzeug, GretaEntdeckerbauklötze: *EverEarth EE90006 - Entdecker-BauklötzeNachziehtier Elefant: *Hape E0908 - Nachzieh-Elefant, Holzspielzeug

 

Plastik-Spielzeug

Sandspielzeug: *Spielstabil 7222 Wunderei 'Pirat' mit Eistüte + Portionierer

Spieltisch: *VTech Baby 80-125404 - Winnie Puuhs Honiggarten

Polizei Bobby Car: *BIG Spielwarenfabrik Big 800056101 - Bobby-Car-Classic Polizei

Bagger: *PLAYMOBIL 6775 - Radlader

 

Nützliches

Pooldecke: *EverEarth Active E Lite Strandpooldecke EE33749

Löwendecke: *Baumwolle Krabbeldecke groß und weich gepolstert 90 x 90cm für Baby Kinder (Löwe)

Nike Lauflern-Sneakers: *Nike Pico 4 (TDV), Jungen Sneakers, Weiß (White/Midnight Navy), 21 EU (4.5 Kinder UK)

Geox Lauflern-Sandalen: *Geox Baby Jungen B Sandal Tapuz Boy C, Blau (Navy/Avio), 20 EU

Silikonteller: *Kindsgut Teller, Silikon, Saug-Geschirr, mint

Silikonlätzchen: *Kindsgut Silikonlätzchen, Tisch-Hilfe, mint

 

Bücher

1 *Mein erstes Zootiere-Fühlbuch

2 *Mein erstes großes Tier-Fühlbuch

3 *Duden 12+: Das Klapp-Guck-Buch: Die Tiere: ab 12 Monaten (DUDEN Pappbilderbücher 12+ Monate)

4 *Mein Filz-Fühlbuch: Kuckuck, kleiner Löwe!: Fühlen und die Welt begreifen

 

Zum Schluss sei allen eventuell enttäuschten Mädchen-Mamas gesagt, dass es fast alles hier Aufgeführte (sowohl was die Deko als auch die Geschenke betrifft) auch in zuckersüßen rosa Versionen gibt. Bei manchen Dingen bin ich fast traurig, dass ich das nicht schon kannte, als Anna noch so klein war. Schnüff.

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag ein bisschen helfen, falls ihr auch gerade mitten in der Planung steckt (Jule?? Bin ich noch rechtzeitig? ^^) oder konnte euch zumindest, falls ihr demnächst auf einen ersten Geburtstag eingeladen seid, etwas Inspiration geben, was die Herzen der kleinen Geburtstagskinder denn so höher schlagen lassen könnte.

 

Von Anna's 3. Geburtstag, der ja nur eine gute Woche später stattfand, wird es vermutlich keinen ganz so ausführlichen Bericht geben, weil das Ganze doch zeitaufwändiger war, als ich dachte, aber an ein paar Details wie zum Beispiel den Marshmallow Pops (yummy!) werde ich euch trotzdem, sobald ich dazu komme, teilhaben lassen.

 

Einen schönen Tag und/oder eine erholsame Nacht wünsche ich euch!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jule (Montag, 30 Juli 2018 21:18)

    Perfekt! Die Girlande wird es bei uns zum ersten Geburtstag und nachträglich für den "Großen" als Zimmerdeko geben. Die ist so so toll und passt perfekt zu den Milestone Fotos. Sonst bin ich wirklich noch am Überlegen, was die Geschenke betrifft. Wir haben schon solo viele Sachen und meist ist nur das, was der Brudi gerade hat, interessant. Bei uns steht folgendes fest: Babyphone Zusatzkamera, Erweiterung Haba Kugelbahn (momentan noch eher was fürs Männlein), Fahrradhelm, Messlatte und ja... Irgendwas zum freuen muss halt auch noch her... Vielen Dank aber für diesen erfrischenden Blogpost. Wir wollen mehr �